×

Über Gudrun Sjödén

"Ich liebe Kontraste und überraschende Kombinationen. Mittelmäßigkeit ist nicht mein Stil. Farbstark Gestreiftes und toller Mustermix, endlos kombinierbare Mode ohne jahreszeitliche Einschränkungen, Funktionelles und Ausgefallenes nur aus den Materialien der Natur und mit Betonung traditioneller skandinavischer Formensprache - das ist meine Mode für Frauen jeden Alters und mit jeder Figur". Dies sind gleichzeitig die Schlüsselbegriffe des Modekonzeptes von Gudrun Sjödén.

"In vielerlei Hinsicht entwerfe ich Mode für mich selbst. Ich liebe nämlich farbstarke und sehr persönliche Kleidung, die einen bestimmten Lebensstil signalisiert. Mode, die Freude macht und dem Alltag kleine Glanzpunkte aufsetzt. Mode entwerfen heißt für mich, mit Form und Farbe eine Persönlichkeit zu unterstreichen.

Ein Kleidungsstück ist kein Objekt für sich, sondern Teil eines größeren Ganzen. Ich bin davon überzeugt, dass Mode mit langer Lebensdauer mein wichtigster Beitrag zu einer grüneren, schöneren Welt ist. Das ist meine Leidenschaft und meine Aufgabe seit mehr als 35 Jahren".
Über Gudrun Sjödén
×

Meine Inspirationsquellen

Woher kommen meine Ideen und Inspirationen? Für mich ist das Leben ein ständiger Input: Naturerlebnisse, Farbeindrücke, die Begegnungen mit anderen Menschen, Traditionen und Weiterentwicklung, andere Länder und Kulturen ....

In ständiger Bereitschaft nimmt das Gehirn all diese Anregungen auf, legt kleine ”Dateien” an, rotiert und sortiert ganz unbewußt. Dann kommt der Tag, an dem ich die Arbeit an einer neuen Kollektion beginne. Ich nehme Skizzenblock, Stifte und Kreide zur Hand, lasse meinen Gedanken freien Lauf und halte fest, was mir dabei durch den Kopf geht. Es folgen Skizzen, immer mehr Stoff- und Farbproben türmen sich, und schon bald läuft die Kreativität auf Hochtouren. Entwürfe und Ideen nehmen Strukur an und langsam entsteht eine neue Kollektion ...

Die Natur ist meine Kraftquelle, die mich bei meiner kreativen Arbeit beflügelt und mir ständig neue Inspirationen schenkt. Wie es heißt, findet der Mensch nach 8 Minuten in der freien Natur zu Ruhe und Harmonie. Das trifft auf mich jedenfalls genau zu. Diese Erfahrung mache ich jedesmal, wenn wir zu unserem Sommerhäuschen im Schärengarten vor Stockholm aufbrechen, hinunter zum Boot gehen und auf das im Dämmerlicht manchmal spiegelblanke Meer hinausfahren.

Landschaften, Blumen und Früchte sind die Basis meines Schaffens: ihren Formen- und Farbenreichtum, ihre Schönheit und Großartigkeit setze ich in ständig neue Muster um.
Meine Inspirationsquellen
×

Gudrun Sjödéns Geschäftsidee

Farbstarke Mode und Heimtextilien aus Naturmaterialien und mit Elementen der skandinavischen Formensprache sind Gudrun Sjödéns Geschäftsidee. Funktionalität und Vielseitigkeit sind dabei sehr wichtig, damit sich die Kleidungsstücke ganz unabhängig von Modetrends vielseitig kombinieren lassen und Frauen jeden Alters und mit jeder Figur perfekt passen.

Gudrun Sjödéns Design wurde 1976 mit der Hauptniederlassung in Stockholm Schweden, gegründet. Gründerin und Geschäftsführerin ist Gudrun Sjödén. Der deutsche Unternehmenszweig wurde 1981 von Christina Rådevik gegründet und ist heute der umsatzstärkste der insgesamt sieben Märkte der Firma.

Das moderne Multichannel-Unternehmen verkauft Designer-Mode über den Versand, die 20 unternehmenseigenen Konzeptläden und den Webshop an Kundinnen in 34 Ländern.

Die Konzeptläden in Stockholm, Malmö, Göteborg, Oslo, Kopenhagen, London, Helsinki, New York, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart und das Outlet in Zirndorf haben jeweils ihren ganz individuellen, unverwechselbaren Charakter.
Gudrun Sjödéns Geschäftsidee
×

Mehr farbstarke Frauen!

Mit dieser Vision startete die schwedische Designerin Gudrun Sjödén 1974 ihr eigenes Label und eröffnete 1976 den ersten Laden in Stockholm. Ihre unverwechselbare Mode aus Naturmaterialien kam sehr gut an und weitere Läden folgten bald. Inzwischen sind es 18 Konzeptläden in Schweden, Norwegen, Dänemark, England und Deutschland; eine weltweite Expansion ist geplant.

1978 begann der Versandhandel und war vom Start weg so erfolgreich, daß sich Christina Rådevik drei Jahre später entschloß,
die Gudrun-Mode auch in Deutschland zu etablieren. Die farbstarke Modeidee aus Schweden wurde von den deutschen Frauen sofort begeistert aufgenommen.

Kein Wunder, denn diese Mode mit ganz besonderer Handschrift ist perfekt für Frauen jeden Alters und mit jeder Figur. Leuchtende Farben und skandinavisch inspirierte Formensprache sind genauso typisch wie ein Hauch Folklore und Exotik. Mittlerweile wird das Label in 48 Ländern gekauft: per Katalog, im Webshop oder in den Konzeptläden.

Die Mode von Gudrun Sjödén ist heute ein Welterfolg und fast ein Synonym für ausgefallenes Design, aber auch für Innovationsfreude, ausgeprägte Kundennähe und optimalen Service.

Einen hohen Stellenwert im Unternehmen haben Themen wie Nachhaltigkeit, umweltfreundliches Handeln, ökologische Materialien und CSR (Sozialverantwortung über die gesetzlichen Vorgaben hinaus). Ein wichtiger Teil dieser Arbeit ist die Mitgliedschaft im BSCI, dem internationalen Verband für umwelt- und sozialverträgliche Produktion.

Die Designerin Gudrun Sjödén wurde für ihr Modeschaffen mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Das Lebenswerk der Gründerin von Gudrun Sjödén Deutschland, Christina Rådevik, wurde 2011 mit dem Exportpreis der Schwedischen Handelskammer gekrönt.
Mehr farbstarke Frauen!
×

MEINE GESCHICHTE DER ROSE

Einige Musterbilder haben inzwischen einen Stammplatz auf meinem Zeichentisch: Zickzackstreifen, Ringe, Blätter, Tupfen, Streifen, Tulpen und Rosen.
Von der Königin der Blumen gab es über die Jahre zahlreiche Variationen: große und kleine Rosen in verschiedenen Farbstellungen, Rosendrucke sowie applizierte und eingestrickte Rosen. Wir haben eigentlich alles ausprobiert, was in der Textilkunst so möglich ist. Und da ist vieles möglich!

IN DEN 80er-JAHREN NAHM MEINE ROSENLIEBE IHREN ANFANG

Das erste Rosenmuster brachte ich in den 80ern zu Papier: Feine Röschen zierten damals ein kleines Wäschesortiment aus ungebleichter Baumwolle. Das passenderweise „Rosamunda“ getaufte Muster sollte sich als überaus beliebt erweisen. Anschließend folgten viele Jacquardstrickjacken aus langfaseriger ägyptischer Baumwolle, die sich mit eingestrickten Rosenranken in unterschiedlichsten Farben schmückten.

DIE 90er WAREN EIN DURCHWEG ROSIGES JAHRZEHNT

In den 90er-Jahren erblühten meine Rosen in voller Pracht. Der Sommer 1991 begann mit romantischen Minirosen auf zartem Hellrosa, die wir als Coverbild wählten. Der Winter desselben Jahres bot ein Kontrastprogramm: Auf den Lofoten fotografierten wir einen Anorak mit großen, grafischen schwarzen Rosen und Streifen. In diesem Jahrzehnt entwickelten wir mit unseren geschickten indischen Textilherstellern zahlreiche Techniken. So präsentierten wir auf dem Cover von 1995 erneut Rosen, diesmal in gestickter Form auf duftigem Organdy.

Rosenmuster 1991

Rosenmuster 1995

DIE 2000er-JAHRE – ROSENMUSTER AUS ALLER WELT

Im Jahr 2004 ließ ich mich von der Exotik Asiens inspirieren. Wir kreierten
eine Kollektion mit Rosen, Stickereien und Brokatstoffen, die wir anschließend in China, genauer gesagt in Suzhou und Shanghai, fotografierten. Die bestickte Chinajacke mit prachtvollem, rosenbedrucktem Viskosefutter entwickelte sich zum überwältigenden Bestseller! Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums im Jahr 2006 ließen wir uns von der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo inspirieren. An die Kollektion mit rosen- und farbstarken Modestücken aus Georgette können sich heute noch viele erinnern.

Auch 2009 schwelgten wir in Rosen. Folklore aus aller Welt sollte uns diesmal inspirieren, und die Kollektion mit Rosen und der ein oder anderen Tulpe wurde in Hollokö in Nordungarn fotografiert. Anregungen zur Winterkollektion fanden wir im Königreich Bhutan und dessen besonderer Kultur, die wir in Rosen, warmen Farben und wolligen Materialien interpretierten. Alles fotografiert vor der majestätischen Kulisse des Himalaja.

Rosenmuster 2004

Rosenmuster 2006

Rosenmuster 2009

2015 – UND DIE GRÖSSTEN ROSEN ALLER ZEITEN

Keine Epoche ohne Rosen – für die kleine Extrakollektion im Mai 2015 wollten wir etwas ganz Besonderes in Sachen Rosen präsentieren. So entstanden die größten Rosen aller Zeiten, in starken kontrastierenden Farben und gedruckt auf einem leichten Baumwolle/Seiden-Gemisch. Die farbstarke Blütenpracht war eine Hommage an die Königin der Blumen, die mir so nahesteht und der ich als Motiv niemals überdrüssig werde!
Rosen - 2015
Rosige Grüße von
Gudrun

MEINE GESCHICHTE DER ROSE
Einige Musterbilder haben inzwischen einen Stammplatz auf meinem Zeichentisch...
×
Farbstarke Kooperationen

Hin und wieder organisieren wir spannende Aktivitäten mit Unternehmen, die uns sympathisch sind. Zudem unterstützen wir zeitweise gemeinnützige Organisationen, deren Werte im Einklang mit unseren eigenen sind. Hier können Sie herausfinden, welche Organisationen wir derzeit unterstützen!

Brooklyn Botanic Garden, New York USA

Brooklyn Botanic Garden

Der Brooklyn Botanic Garden (BBG) ist ein städtischer botanischen Garten, der Menschen mit der Pflanzenwelt zusammenbringt und gleichzeitig sowohl Freude und Neugier fördert als auch die Wertschätzung und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt stärkt.
Der BBG inspiriert Menschen aller Altersgruppen durch die Erhaltung, das Zeigen und den Genuss von Pflanzen; durch pädagogische Programme, die das Prinzip Learning-by-doing betonen, und durch die Forschung, die sich auf das Verständnis und die Erhaltung der regionalen Pflanzen und Pflanzenarten konzentriert.
Gudrun Sjödén hat die wichtige Arbeit des Brooklyn Botanic Garden von Ende 2014 bis Anfang 2015 unterstützt. In der Zeit waren wir jeweils am ersten Sonntag des Monats mit einem kleinen Pop-up-Store im BBG vertreten.

Lesen Sie mehr über unsere spannende Partnerschaft >>

Hier geht’s zur BBG-Website >>



Brooklyn Botanic Garden Logo







×

Gudruns Arbeitsplatz

Gudruns-Arbeitsplatz_Bild15 DEZEMBER 2015 - WINTER & WEIHNACHTEN 2016

Das Designteam hat bereits mit den Kollektionen für den Winter und Weihnachten 2016 begonnen. Hier präsentieren wir Ihnen einige Eindrücke von unserem ersten Meeting, das Anfang Dezember stattfand.

Gudruns-Arbeitsplatz_Bild16Gudruns-Arbeitsplatz_Bild17
ERSTE SKIZZEN
Dies sind nur einige erste Skizzen, und wir sind gespannt auf das fertige Ergebnis im nächsten Jahr!







Gudruns-Arbeitsplatz_Bild18 AQUARELLE
und farbenfrohe Musterinspirationen.

Gudruns-Arbeitsplatz_Bild19Gudruns-Arbeitsplatz_Bild20

DIANA UND GUDRUN
In Vorbereitung auf den Herbst 2016 prüfen Diana und Gudrun Schuhmuster vom Zulieferer und diskutieren verschiedene Lösungen hinsichtlich Farbe, Passform und Aussehen.



AUGUST 2015 – STARTSCHUSS FÜR DEN HERBST 2016
Das gesamte Design- und Einkaufsteam hat sich zu einem ersten Meeting versammelt, um Ideen für den Herbst 2016 zu diskutieren. Gudrun hat die Inspiration, New York zum Thema zu machen. Die Designerinnen präsentieren ihre Ideen, und das Einkaufsteam überlegt, welche Materialien und Fertigungsstätten wohl geeignet wären. Bei dieser Besprechung wird das Grundkonzept für die Kollektion festgelegt.





SEPTEMBER 2015
Jetzt stehen sämtliche Farbtöne für den Herbst fest. Diana und Claire stellen die richtigen Farben zusammen, damit alle Zulieferer die korrekten Farbmuster erhalten.
















„DAS ÜBLICHE“
Gudruns scherzhafter Arbeitstitel für Blüten und Blumenranken.

















ASIEN/NEW YORK
Zum Thema New York hat Pia asiatisch inspirierte Entwürfe kreiert.

















BASICS AUF DEM ZEICHENTISCH
Mia überlegt, welche Stricktechniken sich für die Basic-Modelle eignen.

















KAROS SIND NICHT GLEICH KAROS
Elvira arbeitet an Größe und Farbe der Karomodelle für den Herbst 2016.

















GESTREIFT
Marta befasst sich mit bunten Streifen...

















Arbeitsplatz-Bild1Wir planen schon fleißig unser kommendes Weihnachten.


Arbeitsplatz-Bild2Gudrun & Elvira präsentieren das Thema für Weihnachten 2015 - "Oma"


Arbeitsplatz-Bild3Die Arbeit an der kommenden Zuhausekollektion läuft schon auf Hochtouren.


Arbeitsplatz-Bild4Wie immer hat Gudrun eine ganze Palette an Wasserfarben-Zeichnungen erstellt um ihre eigenen Ideen festzuhalten.


Arbeitsplatz-Bild5Wir waren bei Gudruns Herbst-Vorstellung für unsere kommende Zuhausekollektion dabei.


Arbeitsplatz-Bild6Design-Assistentin Diana zeigt Gudrun ihre kreativen Vorschläge.


Arbeitsplatz-Bild7Design-Praktikantin Marta zeigt Gudrun ihre Teppich-Designs.


Gudrun Sjödén MusterFarbstarke Skizzen fürs Frühjahr 2015

Dies sind Ideen für einige traumhafte Teppiche der nächsten Frühjahrskollektion – gar nicht so einfach, sich für das richtige Muster und die richtige Farbe zu entscheiden! Wenn Gudrun und die Designabteilung loslegen, ist die Auswahl meist schwer zu treffen - welcher Entwurf ist Ihr Favorit?


Mitarbeiter ClaesWenn der Sommer am schönsten ist, denkt Claes nur an den Herbst, den Winter und an Weihnachten...

Seit über 10 Jahren ist Claes bei Gudrun Sjödén Schweden tätig und befasst sich mit Katalogen, Broschüren, Kampagnen und dem Internetauftritt. Auf seinem Schreibtisch finden wir zurzeit den Weihnachtskatalog 2014, Kampagnen für den Sommerschlussverkauf und den Herbst sowie den Umschlag des Winterkatalogs. Heute lauschen 16 Personen Gudrun, um anschließend anhand ihrer Ideen Kataloge und Webseiten zu gestalten, Texte zu schreiben, in 11 Sprachen zu übersetzen und zu korrigieren...


Gudrun Sjödén ArbeitsplatzGudruns Lieblingsstück für den Sommer 2015?

Diese herrliche asymmetrische Strickjacke hat Gudrun mit ihrer unerschöfplichen Kreativität entworfen. Jetzt braucht es nur noch Farbe, das richtige Garn und die richtige Webtechnik...
Gudruns Arbeitsplatz
×

Farbstarke Freundinnen

Farbstarke Freundinnen - Bonnier,Pontén Film & Lifestyle

Gudrun traf sich mit Martina Bonnier und Gunilla Pontén bei Zitas Kino in Stockholm, um den Film "Advanced Style" zu diskutieren.
In dem Film geht es um stilvolle Frauen im Alter von 62 bis 95, die sich der konventionellen Vorstellung von Schönheit, Altern und zunehmenden Jugendwahn stellen.
Farbstarke Freundinnen - Gold-Kundinnen Gold-Kundinnen

Diese farbstarken Stammkundinnen sind bei jeder Veranstaltung im Londoner Konzeptladen dabei und besuchen uns fast täglich!
Farbstarke Freundinnen Emma & Inger Die New Yorkerin Betti Zucker sprüht nur so vor Lebensfreude ...

ob privat oder beruflich als Köchin und Stylistin!
Und sie liebt farbstarke Mode, außergewöhnliches Design und schöne Naturmaterialien. „Gudrun macht mein Leben noch farbenfroher, und daher ist es mir ein Anliegen, die Marke allen meinen Freunden nahezubringen und sie über soziale Medien in den USA bekanntzumachen!“
Farbstarke Freundinnen Doppelgängerinnen Doppelgängerinnen!

Anna und Louise machten große Augen, als sie sich in fast identischen Gudrun-Kleidern aus einer älteren Kollektion über den Weg liefen. Der Zwillingsauftritt war nicht geplant – die Frauen kannten sich nicht –, zauberte aber beiden ein Lächeln auf die Lippen! Anna ist uns nicht ganz unbekannt, sie modelt ab und zu für Gudrun. Louise arbeitet in einem Freilichtmuseum und bringt Touristen die schwedische Geschichte und Kultur nah. Das Apfelmuster auf dem Kleid erinnert sie an die Obstgärten in der Nachbarschaft ihres Elternhauses. Da das Kleid lässigen Schick ausstrahlt, trägt Louise es gerne zu besonderen Gelegenheiten wie Partys oder Einstellungsgesprächen. Auf einer Frankreichreise schlenderte sie darin auch schon durch die Gärten von Monet.
Farbstarke Freundinnen Anna Bonjour d’Anna!

Anna ist gelegentlich für Gudrun Sjödén als Model tätig und bringt auf diese Weise etwas Abwechslung in ihren Alltag. Als wir sie trafen, war sie gerade auf dem Weg zu einem Französischkurs – in ihrem ganz eigenen Look mit jeder Menge Esprit. Voilà! Anna kombiniert Tunika und Schal von Gudrun Sjödén mit einer weißen Hose, flachen Schuhen, ihrer Lieblingstasche aus Italien und einer schwarzen Lederjacke mit schöner Patina. Wie viele unserer Kundinnen aus der Großstadt favorisiert Sie schlichtes Schwarz und Weiß, was sie allerdings ganz kreativ mit einer ordentlichen Prise Flair würzt.
Farbstarke Freundinnen Jasmin Im Einklang mit Mutter Natur

Energiebündel Jasmin liebt die Kleidung von Gudrun Sjödén, weil sie ihr bei ihren sportlichen Aktivitäten wie Akrobatik, Ausdruckstanz und Yoga den nötigen Bewegungsfreiraum ermöglicht. Die fröhlichen Muster und Farben geben ihr außerdem ein Gefühl von Leichtigkeit und Freiheit. Am liebsten trägt Jasmin Erdtöne, die sie gern mit den verschiedensten Grüntönen, Senf, Rost und Borke kombiniert. Sie findet, dass sich ihre Seele in Gudruns Modellen widerspiegelt, nicht zuletzt weil diese aus reinen Naturmaterialien hergestellt werden. Kein Wunder also, dass sich Jasmin immer wieder für Kleidung von Gudrun Sjödén entscheidet!
Farbstarke Freundinnen Maria Die Jacke passt immer!

Marias Schwiegermutter war früher eine Art Modeikone und zählte zu den ersten Fans von Gudrun Sjödén. So ist es nicht weiter überraschend, dass auch Maria an Gudruns Designs und besonders an den graphischen Mustern Gefallen gefunden hat.

Hier, auf dem Weg zum Kindergarten, trägt sie eine Gudrun-Jacke in Cerise mit feinem schwarzen Karo, überlappend geknöpfter Front und bequemen Taschen. Die hochgeschlossene Jacke mit dem schönen Knopf hat einfach Stil, trotz ihres legeren Schnitts. Maria schätzt vor allem die Taschen, in denen sie ihr Handy verstauen kann, und berichtet, dass sie die Jacke zu allen Gelegenheiten trägt: unterwegs mit den Kindern, zu Hause auf dem Sofa und natürlich auch bei der Arbeit. Sogar bei formelleren Anlässen tat ihr die Jacke schon gute Dienste.
Farbstarke Freundinnen Josephina Felicia Tea for Two

An einem schönen Maisonntag treffen wir Josephina und Felicia in einem lauschigen Park am Rande der Innenstadt.

Felicia trägt ein lässiges Stricktop aus Ramie und eine Strickjacke über ihrer bequemen Trikothose, Josephina ein apartes Trikotkleid mit fröhlich gestreiften Leggings aus Öko-Baumwolle – zwei ganz unterschiedliche Gudrun-Typen mit jeweils unverwechselbarem Stil und individuellem Geschmack. Eine Lehrerin, eine Bibliothekarin – die beiden Schulfreundinnen haben das gleiche Verständnis von Mode: Qualität statt Quantität, und eine perfekt abgestimmte Garderobe, die ihren individuellen Stil widerspiegelt.
Farbstarke Freundinnen Diana Diana - Raffinierter Flirt mit den 50er-Jahren


Ein schwarz-weiß gestreifter Rock, unter dem farbenfrohe Punkte hervorblitzen. Eine extravagante, aber klassische Jacke in Taillenlänge über einem schlichten Trikotshirt. Und dazu ein pinkfarbenes Tuch, das dem Teint schmeichelt.

Mit ihrem gekonnten Mix aus alten und neuen Gudrun-Sjödén-Modellen kreiert Diana einen feminin-verspielten und doch eleganten 50er-Jahre-Look, der weibliche Rundungen perfekt unterstreicht.

Dieser Stil passt ebenso zu einem gemütlichen Bummel wie zum schicken Abendessen oder zur Retro-Tanzparty.
Farbstarke Freundinnen Linnea Individualität ist Trumpf

In ihrem schwarz-weißen Pünktchenkleid mit Taillengürtel und dem typischen Gudrun-Tuch macht sich Linnea sehr professionell, aber dennoch feminin gekleidet auf den Weg zum Vorstellungsgespräch. Wer genauer hinschaut, erkennt, dass das Muster keineswegs einförmig ist. Hier und da sammeln sich die Punkte in kleinen, ringförmigen Gruppen und sorgen für einen hübschen Überraschungseffekt. So angezogen kann beim Gespräch nichts mehr schiefgehen!
Farbstarke Freundinnen Inga Inga Gren - Ein Märchen wird wahr

Wir haben Inga gebeten, ein beliebiges Outfit zusammenzustellen, irgendeine Kombination aus unserer Frühjahrskollektion 2014. Inga kennt sich mit skandinavischer Formensprache bestens aus und sieht eine starke Verbindung zwischen Gudruns Design und den Mustern des Architekten, Künstlers und Designers Josef Frank. Verspielt, verträumt, märchenhaft – und gleichzeitig schlicht und ehrlich. Inga ist selbst ganz vernarrt in Blumen, und wenn sie nicht gerade in Blütenmustern schwelgt, dann müssen es zumindest Streifen oder Punkte sein. Sie hat ihr persönliches Traum-Outfit zusammengestellt: Mantel „Kaprifol“ und Kleid „Klematis“ und dazu etwas Hübsches für um den Hals. Sie war allerdings nicht ganz sicher, welcher Schal besser passen würde – rot oder pink? – und entschied sich daher für einen schönen Regenbogeneffekt aus beiden Farben.
Farbstarke Freundinnen Emma & Inger Emma & Inger - Mutter und Tochter in der Stadt

Heute ist ein Glückstag für Inger und ihre Tochter Emma! Bei ihrem Shopping-Wochenende in der Stadt warten im Gudrun-Konzeptladen ein paar echte Glücksgriffe auf sie: Emma ist begeistert von dem künstlerisch inspiriertem Kleid „Tove“, dessen bezaubernden Muster und der tollen Passform. Das wäre doch vielleicht was für das schwedische Mittsommernachtsfest im Juni? Inger im Kleid „Joyce“ denkt noch lange nicht an den Juni, sondern will sich lieber gleich an dem neuen Stück erfreuen!
Maria Eriksson - Sonne oder Regen


Endlich hat der Frühling Einzug gehalten und die grauen Wintertage sind vorbei! Maria geht aber dennoch auf Nummer sicher und trägt die Jacke „Vera“ beim Bummel durch Stockholm. Schließlich ist das Wetter in diesen Tagen unberechenbar – Sonne oder Regen oder gar noch einmal Schnee? Die Jacke lässt sich auch als Blazer tragen und hellt mit ihrem kleinen Karomuster außen und dem Blütendruck innen jeden noch so trüben Tag auf.
Farbstarke Freundinnen
×

Gudrun Sjödén und die Mitwelt

Wir bei Gudrun Sjödén sind uns einer immer härter werdenden Mitwelt bewusst und dankbar, in einem guten Umfeld zu lebe.
Millionen Tieren und Menschen geht es da leider ganz anders. Wo soll man da anfangen mit dem Helfen?

Wichtig ist wohl vor allem, tatsächlich etwas zu TUN, denn manchmal kann auch eine anscheinend kleine Unterstützung Anstoß zu einer langfristig positiven Entwicklung sein.
Darum haben wir einfach angefangen und spenden immer mal wieder an Sozialeinrichtugen, die uns besonders am Herzen liegen.

GUDRUNS GUTE TAT 2017 geht an die Organisation NEST

Von jeder verkauften handbestickten Weste „Kantha“ gehen 10 € und von jeder verkauften Tasche „Kantha“ 5 € an die Organisation Nest und ihr Engagement, Handwerkstraditionen zu bewahren und Frauen auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Die gemeinnützige US-Organisation wurde 2006 gegründet und setzt sich dafür ein, durch die Weiterentwicklung und Erhaltung des Handwerks Verdienstmöglichkeiten vor allem für Frauen zu schaffen und kulturelle Traditionen mithilfe des Handwerks zu bewahren. Die Spende von Gudruns guter Tat kommt einem Nest-Projekt mit dem Ziel zugute, eine 600 Jahre alte Technik der Seidenweberei zu erhalten, die im indischen Varanasi entwickelt wurde.

Mehr Infos unter buildanest.org und @buildanest auf Instagram. 

2016 Weihnachtsspende an "The Museum of International Folk Art"

The Museum of International Folk Art in Santa Fee, New Mexico erhält 2016 unsere Weihnachtsspende. Ziel des Museums ist es, den Menschen die traditionelle Kunst näherzubringen, um die Kreativität ins Zentrum zu rücken und eine menschlichere Welt zu schaffen. Mehr über das Museum, seine Ziele und Ausstellungen unter www.internationalfolkart.org.

2015 Weihnachtsspende an das Deutsche Rote Kreuz

Die Weihnachtsspende kam einer Organisation zugute, die sich für verbesserte Lebensbedingungen der Roma in Europa einsetzt. Mittels verschiedener Projekte untersützt das Deutsche Rote Kreuz Ausbildungs-, Versorgungs-, und Gesundheitsprogramme, Sozialberatung sowie Kinder- und Jugendaktivitäten. Die Maßnahmen umfassen sowohl langfristige Aufbauprogramme als auch direkte Hilfeleistungen.
www.drk.de

2015 Erdbeben in Nepal: Spende an "Aktion Deutschland Hilft"

Herzlichen Dank an alle, die während unserer Rabattaktion „20 % auf Kleider und Tuniken“ eingekauft und gespendet haben. Damit unterstützen wir „Aktion Deutschland Hilft“ bei ihrer Nothilfe für die Erdbebenopfer Nepals.
www.aktion-deutschland-hilft.de

2014 Weihnachtsspende an das Frauenprojekt „Kologh Naba“

Else Traerup ist seit vielen Jahren in Burkina Faso tätig und gründete einen Verein mit 65 Frauen, um deren Lebensbedingungen durch eigene Produktion und Verkauf zu verbessern. Die hergestellten Textilien werden in der Hauptstadt von Burkina Faso und in einigen europäischen Ländern vertrieben. www.kologh-naba.org

2014 Kampf gegen Ebola: Spende an „Ärzte ohne Grenzen“

Herzlichen Dank an alle, die unsere Bluse „Höna“ gekauft und damit für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen e. V“. gespendet haben! Wir unterstützen „Ärzte ohne Grenzen e. V.“ in ihrem Kampf gegen die Ebola-Epidemie, eine der schlimmsten humanitären Katastrophen weltweit. www.aerzte-ohne-grenzen.de

2014 Herbstspende – Elefantenaufstand

Elefantenaufstand! Jetzt reicht es den Elefanten! Für jedes unserer verkauften „Elefant“-Shirt spendeten wir an die Organisation Pro Wildlife, die sich für den Schutz der afrikanischen Elefanten einsetzt. www.prowildlife.de

2013 Weihnachtsspende an ADRA Österreich

Das Projekt „Integration durch Bildung“, bei den Roma-Frauen in Fushe Kruja, verbindet Sozialkompetenztraining mit Lese- und Schreibunterricht. Das Ziel ist, die ausgegrenzte Bevölkerungsgruppe der Romas in die albanische Gesellschaft zu integrieren. www.adra.at

2012 Weihnachtsspende an Guarani Hilfe e.V.

Die Guaraní-Hilfe e.V. hilft Guaraní-Indianern in NO-Argentinien, deren Lebensbedingungen sich durch die Abholzung der subtropischen Regenwälder zusehends verschlechtern, eine Existenzgrundlage zu schaffen, die ihnen das Überleben in unserer Zivilisation sichert. www.guarani-hilfe.de

2011 Weihnachtsspende an artTextil e.V.

Die grenzenlosen Möglichkeiten künstlerisch-gestalterischer Textiltechniken aus vielen Jahrhunderten bekannterzumachen und weiterzugeben ist das Anliegen von artTextil e.V.
www.arttextil.de

2010 Weihnachtsspende an die Design- und Handwerksschule Kutch

Gudruns liebstes Steckenpferd sind alte Handwerkstechniken und ihr Erhalt für die nächsten Generationen. Darum ging unsere Weihnachtsspende an die Design- und Handwerksschule im indischen Kutch.

2009 Weihnachtsspende an das Deutsche Vogelschutzkomitee e.V.

Das Deutsche Vogelschutzkomittee hilft lokal, bundesweit und international Wildvögeln in Not, arbeitet für Erhalt und Neuanlage von Nistplätzen, den Schutz letzter Vogeloasen, gegen Tiermissbrauch und grausamen Vogelmord in Südeuropa.
www.vogelschutz-komitte.de

2008 Weihnachtsspende an Deutsch-Afghanische-Initiative e.V.

”Fäden verbinden Frauen”, unter diesem Motto zeigt Pascale Goldenberg afghanischen Frauen einen Weg, nach den schrecklichen Kriegsjahren mit traditionellen Stickereien ihren Lebensunterhalb selbst zu verdienen.
www.deutsch-afghanische-initiative.de

2007 Weihnachtsspende an ROBIN WOOD e.V.

ROBIN WOOD eV., eine gemeinnützige, bundesweit engagierte Umweltschutzorganisation beschäftigt sich mit den Schwerpunktthemen Klima, Energie und Verkehr, tropische und einheimische Wälder sowie Verbraucherinformation.
www.robinwood.de

2006 Weihnachtsspende an EUROPARC Deutschland e.V.

Der Dachverband der deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks engagiert sich für die Erhaltung der wertvollsten deutschen Landschaften und möchte erreichen, dass Wissen und Wertschätzung darüber, besonders bei der Jugend, zunehmen.
www.europarc-deutschland.de

2004 Weihnachtsspende an das Erste Hamburger Frauenhaus e.V.

Frauen helfen Frauen; schließlich ist Gudrun Sjödén (fast) eine reine Frauenfirma. Bei rückläufigem staatlichen Engagement solidarisierten wir uns mit unserer Weihnachtsspende mit dem Ersten Hamburger Frauenhaus e.V.
www.zif-frauen.de

2003 Weihnachtsspende an Cap Anamur

Seit der Gründung 1979 auf Initiative von Heinrich Boll, Rupert Neudeck und einiger Freunde, hat das umgebaute ehemalige Frachtschiff Cap Anamur Tausende von Flüchtlingen aus dem Meer gerettet und steht heute für schnelle und effektive humanitäre Hilfe in den Krisengebieten dieser Welt.
Gudrun Sjödén und die Mitwelt
Nicht nur Mode liegt uns am Herzen – wir tun mehr!
×

Kontakt

Fragen, Meinungen oder kritische Anmerkungen? Ihre Meinung hilft uns, immer besser zu werden!

Bitte schreiben Sie uns an:
info@gudrunsjoeden.de
info@gudrunsjoeden.at
info@gudrunsjoeden.ch

Telefonisch erreichen Sie uns unter:
0911/ 960 69 69 (Deutschland)
0049 0911/ 960 69 69 (weltweit)
0800/ 722 44 66 (Österreich & Schweiz)


Kontakt
×

Sehenswert: unser Youtube Kanal

Sehenswert: unser Youtube Kanal
×

Unsere Geschichte

Gudrun Sjödén im Atelier
Gudruns Sjödén private Bilder
Gudrun Sjödén als Baby
1941
Gudrun Sjödén kommt in Östhammar, Schweden, zur Welt.

1958
Schulabschluss. Studium an der Mode- und Kunstfachschule in Stockholm

1963
Beschäftigung als angestellte Designerin unter anderem bei Ivar Wahl.

1969
Freischaffende Designerin für die Modeindustrie in Skandinavien und Modejournalistin für Magazine wie Femina und Damernas Värld.

1974
Start der Produktion von "koordinierter Designermode für eine aktive Freizeit" unter eigenem Label, welches erstmals unter dem Namen Gudrun Sjödén über vorwiegend skandinavische Kaufhäuser und Boutiquen verkauft wird.

1976
Erfolgreiche Eröffnung des ersten Konzeptladens in der Stockholmer Regeringsgatan. Weil die Kundenschar wächst, setzt Gudrun Sjödén von nun an kompromisslos auf eigenes Design und stellt die Belieferung externer Geschäfte ein.

1978
Der Versandhandel entwickelt sich vielversprechend und setzt zwei Millionen Kronen um.

1981
Christina Rådevik gründet Gudrun Sjödén Versand Deutschland.

1983-90
Vertrieb über den Versandhandel und Eröffnung zweier Konzeptläden in den USA. 1990 Schließung wegen starker Umsatzeinbußen.

1988
Eröffnung weiterer Läden in Schweden.

1990
Eröffnung des ersten deutschen Konzeptladens in Nürnberg.

1993
Gudrun Sjödén erhält in Schweden die Auszeichnung "Geschäftsfrau des Jahres" und stellt ihr erstes Heimtextiliensortiment vor.

1994
Auch in Norwegen gibt es nun einen sehr erfolgreichen Versandhandel.

1997
Die Gudrun Sjödén Homepage verbindet die Fans ihrer Mode in ganz Skandinavien!

1999
Neueröffnung des stark vergrößerten Konzeptladens in Nürnberg.

2003
Gudrun feiert 40 jähriges Jubiläum als Designerin! Neueröffnung eines Konzeptladens mit Mode, Heimtextilien und Blumen in der Stockholmer Gamla Stan. Auch bei Gudrun Sjödén Deutschland tut sich einiges: der Versand bezieht neue, große Geschäftsräume und die Firma expandiert weiter sehr stark.

2004
Eröffnung des Konzeptladens in Malmö. Gudrun erhält die Auszeichnung Auszeichnung "Geschäftsfrau des Jahres "in Stockholm.

2005
Ein weiterer Konzeptladen eröffnet in Hamburg und Gudrun Sjödén erhält von der Handelskammer eine prestigeträchtige Auszeichnung.

2006
Gudrun Sjödén Deutschland feiert 25 Jahre Erfolg mit tollen Jubiläumsaktionen. Gudrun Sjödén Schweden feiert 30 Jahre Erfolg. Eröffnung eines Konzeptladens in Oslo. Die Geschäftstätigkeit in USA wird wieder aufgenommen.

2007
Ein weiterer Konzeptladen wird in Kopenhagen eröffnet. Der schwedische König verleiht Gudrun Sjödén für ihr Werk als Modedesignerin die ehrenvolle Medaille Litteris et Artibus. Das Outlet in Zirndorf ist jetzt dreimal so groß und hat eine Gesamtfläche von 300 m².

2008
Wiedereröffnung des Konzeptladens in der Stockholmer Götgatan nach Renovierung unter ökologischen Aspekten.

2009
Gudrun Sjödén Deutschland expandiert weiter mit der Eröffnung einer eigenen Homepage für die Schweiz. Der Konzeptladen in Stuttgart eröffnet mitten in der Innenstadt auf drei Ebenen.

2012
Gudrun Sjödén empfängt im Januar den Haltbarkeitspreis des Modemagazins Elle. Im März wird der neue Konzeptladen in London eröffnet und es gibt eine eigene Homepage für Österreich. Im Oktober wird Gudrun vom schwedischen Frauenverband BPW zur Geschäftsfrau des Jahres gekürt.

2013
Im Februar eröffnet ein neuer Konzeptladen in Helsinki, im März folgt die Eröffnung von Konzeptläden in New York und Köln und im August ein zweiter Konzeptladen in Oslo. Im Oktober gewinnt Gudrun Sjödén Deutschland den Preis „Webshop des Jahres“ auf der Neocom-Gala in Düsseldorf.

2014
Eröffnung der neuen Konzeptläden in München und Frankfurt. Der Konzeptladen in Göteborg feiert Wiedereröffnung. Die Niederlande bekommt eine eigene Homepage. Große Ausstellung über Gudrun Sjödén im Kulturen-Museum in Lund.
Unsere Geschichte
×

Wunschbox

comments powered by Disqus
Wunschbox